Sonntag, 8. März 2015

Ihr wollt den saftigsten Kuchen aller Zeiten? Dann umgehend diesen phänomenalen Eierlikörkuchen mit Kirschen und Mohn backen! Sehr verliebt.


Eierlikör, mon Amour. An dich geht der Applaus für den weltsaftigsten Kuchen. Wie du das immer hinbekommst... Einen guten Schuss von dir in den Kuchen und zack, wird dieser so saftig, dass ich jubelnd um den Esstisch hüpfen möchte. Mit Arme in die Luft reißen und so. Was sagst Du? Ich hätte das dem Öl und den Kirschen zu verdanken? Ne, ne. Das kann nicht sein. Ich hab dich bereits mit Butter und ohne Kirschen gebacken - und bin danach genauso gehüpft, weil das Ergebnis einfach so umwerfend saftig war. Also, Madame Eierlikör, an dich geht hiermit die goldene Rührschüssel in Sachen Saftigkeit. Applaus, Applaus! 

Ihr denkt jetzt: Rike, das ist aber etwas übertrieben! Ha, dann flitzt mal zackig in den Supermarkt, schnappt Euch ein Fläschchen Eierlikör oder jede Menge Eier für selbstgemachten Eierlikör, heizt den Ofen vor und backt diesen 1A-Eierlikörkuchen mit Kirschen und Mohn. Ich schwöre: Ihr werdet mit mir um den Esstisch hüpfen. Oder durch die Küche. Hauptsache hüpfen. Weil einfach so saftig und lecker. 


Seid ihr bereit? Dann braucht ihr diese Zutaten für eine mittelgroße Guglhupfform oder eine 26er Springform mit Rohrbodeneinsatz:

Zutaten: 
150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 5 Eier, 250 ml Speiseöl, 250 ml Eierlikör, 260 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 200 g Kirschen, 5-6 EL Mohn, etwas Mehl, Puderzucker

Zubereitung: 
1) Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Mixer ca. 3-4 Minuten schaumig schlagen.
2) Langsam Öl und Eierlikör dazugeben. Wer Lust hat Eierlikör selber herzustellen, hier ist ein Knaller-Rezept. 
3) Mehl und Backpulver vermengen und zum Teig dazugeben. Mit dem Mixer gut vermengen. 
4) Etwas Mehl auf einen flachen Teller geben. Kirschen darin gut wenden (sorgt dafür, dass sie nicht auf den Boden sinken). Kirschen und Mohn zum Teig dazugeben, nur noch kurz mit einem Löffel vermengen. 
5) Die Masse in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft backen. Der Gugelhupf back etwa 50-60 Minuten. Die Springform 35-40 Minuten. Einfach die Stäbchenprobe machen: Dünnes Holzstäbchen in den Teig stecken. Bleibt beim herausziehen kein Teig mehr haften, ist der Kuchen fertig. 

Wer mag, bestäubt den Kuchen noch mit Puderzucker. Herrlich! 


Für alle, die keinen Eierlikör mögen oder für die ganze Familie backen: Dieser Kuchen mit griechischem Joghurt ist quasi die kleine Schwester des Eierlikör-Kuchens. Ebenfalls sehr sehr saftig. Er hätte mindestens die silberne Rührschüssel verdient. 

Immer her mit dem schönen Leben!
Rike 

P.S. "All we have is now" ist ein Poster vom tollen Label Hallo Petersen

Kommentare:

  1. hmmm der sieht aber auch verdammt lecker aus!
    So schön fotografiert.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Boah! Also, ich kann ja nun wirklich nicht backen... aber ich glaube das versuche ich mal. Weil saftige Kuchen? Dafür sterbe ich :) Und dann auch noch mit Kirschen. Und der Eierlikör? Da bin ich gespannt. Prösterchen :) LG, Yna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde auch versuchen ihn zu backen, hoffe der Eierlikör ist nicht gleich weg ;) Bevor wir in ein Hotel Südtirol 5 Sterne fahren, möchte ich meine Familie nochmal richtig verwöhnen :)

      Löschen
  3. Wow! Warum muss ich das am Sonntag lesen, wenn ich die fehlenden Zutaten nicht kaufen kann??? Aber Vorfreude ist die schönste!!! Man kann Sauerkirschen aus dem Glas nehmen, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, der sieht sooo gut aus! Und ist wirklich wunderschön fotografiert! :)

    AntwortenLöschen
  5. Kirsche & Mohn ist einfach eine super Kombi! Sieht unglaublich lecker aus <3
    x
    Laura & Nora

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube das wird mein neuer Lieblingskuchen!!!
    Was für eine tolle Kombination:-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt ja wunderbar - ganz mein Geschmack! Da hier Mohnkuchen als solcher immer sehr beliebt ist, werde ich das nächste Mal Eierlikör unter den Teig mischen :-)
    Sonnige Sonntagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. ooh das sieht einfach phantastisch aus!! vielen Dank für diese tolle Rezept-Idee. Das wird mein nächstes Frühlings-Geburstagskuchen-Geschenk :))
    habe ich es richtig verstanden, dass man dieses Rezept auch mit griechischem Joghurt anstatt mit Eierlikör machen kann? Oder gilt das nur für das Alternativ-Rezept mit Datteln & Co?

    AntwortenLöschen
  9. Saftiger Kuchen … das kommt hier immer sehr gut an. Gestern hatte ich einen saftigen Quatre Quart gebacken: meine Großmutter meinte zu diesem Kuchen, dass wenn eine Scheibe davon zwischen den Fingern leise knistert, dann ist er genau gut. Dein Kuchen sieht einfach herrlich aus und ich denke, jetzt wo die Kinder älter sind, geht Eierlikör auch hier.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  10. In der Art mache ich meine Topkuchen auch immer, denn es gibt nichts schlimmeres als einen trockenen Kuchen, der einem schon in der Hand zerbröselt. Bisher habe ich entweder Eierlikör- oder Kirsch-Variationen gebacken, wenn ich deine wunderbaren Bilder aber so sehe werden die Zutaten nächstes Mal einfach kombiniert !

    //Valérie

    AntwortenLöschen
  11. Mohnkuchen ist mein Lieblingskuchen, vielen lieben Dank für das Rezept! <3

    AntwortenLöschen
  12. Waaah wie genial! Liebligskombi! Eierlikör allein schon und dann mit Mohn und Kirschen kombiniert, muss ich unbedingt nach backen!!! Und das in der Fastenzeit.. *schäm* hihi
    Danke für diesen Post!
    Lg Liz

    AntwortenLöschen
  13. Ohh der sieht wirklich richtig saftig aus! :) Eierlikör macht sich im Kuchen ja immer gut! ;P

    AntwortenLöschen
  14. Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie schön, wie wunderwunderschön, liebe Rike!
    Liebste Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  16. So eben selbst Eierlikör gemacht und weiß schon, was ich damit nun anstellen werde :) Sieht sehr lecker aus Dein Kuchen, danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße, Swan

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rike, die Idee ist absolut klasse, ich musste gestern Abend gleich meinen Standard-Eierlikörguglhupf mit Mohn und Kirschen pimpen: http://frisch-geschluepft.blogspot.de/2015/03/eierlikorkuchen-mit-mohn-und-kirschen.html
    Der einzige Unterschied zu deinem Rezept sind der verwendete Puderzucker und Mehl gemischt mit Speisestärke (da wird der Kuchen noch ein Stück fluffiger!!).
    Wenn nicht gleich jemand heimkommt, esse ich den Kuchen alleine auf :)
    Ich hoffe, der Backlink zu deinem Blog ist dir recht?

    Vielen Dank für die tolle Idee!
    Liebe Grüße von Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Ich glaube, auch ich habe mich verliebt! Der sieht ja wahnsinnig lecker aus, dein saftiger Kuchen! Eine tolle Kombination: Mohn, Kirschen und Eierlikör vereint in einem saftigen Kuchenteig - fantastisch! Muss ich unbedingt einmal probieren! x Motte
    http://mottesblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Rike, Dank Dir ist das ist mein neuer Lieblingskuchen! Ich hab ihn innerhalb von einer Woche schon zwei mal gebacken :) Als nächstes folgt die Variante mit dem griechischen Joghurt, ich bin sehr gespannt wie das schmeckt. Ganz lieben Dank für diese unheimlich leckere Backidee für die ich schon ordentlich Lob eingeheimst habe!!
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit griechischem Joghurt ist auch eine sehr gute Idee, das probieren wir auf jeden Fall auch mal aus

      Liebe Grüße aus dem Hotel Seis

      Löschen
  20. Kaum zu Glauben aber dieser Kuchen ist wirkliche sooooooo Saftig Luftig Locker LECKER

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
    Gestern ausprobiert und viel ist nicht mehr vom Kuchen übrig ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Man sieht schon, wie saftig der Kuchen ist. Und ich liebe es, wenn noch Kirschen drin sind! Danke für das Rezept, mit dem ich auch sicher bald hüpfen werde!

    AntwortenLöschen
  23. ...man man man...und ich wollte gerade Diät machen! ...das sieht super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  24. Ganz tolles Rezept ... Werd ich gleich am Wochenende ausprobieren! Und dein Blog ist auch super toll gestaltet ... Werd sicher ab und zu mal vorbeischauen!
    Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust ... Ich hab auch vor einige super Rezept auf meinem Blog zu veröffentlichen! Ganz liebe Grüße Andrea

    anzuandyou.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Rike, der Kuchen ist wirklich der Knaller!!! Gebacken und direkt verliebt...feste...für immer! ;) Alles Gute, M.

    AntwortenLöschen
  26. Das ist der perfekte Kuchen für zwischen den Jahren! Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  27. Ich hab den Kuchen heute nachgebacken, mich genau an das Rezept gehalten und er sieht wirklich genau so aus wie auf den Fotos - wunderschön <3
    Und er ist auch sehr lecker, locker und saftig!
    Herzlichen Dank für das tolle Rezept! =)

    LG

    AntwortenLöschen
  28. Oh ja, Eierlikör! Stimmt absoluto! Der ist für´s fluffig machen verantwortlich! Für den Geschmack natürlich auch... :-)
    Ich hüpf dann mal mit!
    Liebe Grüße, Holger

    AntwortenLöschen
  29. Hallo!
    Leckerster Kuchen und zauberhafte Seite!Tolle Rezepte!Ich glaube du passt gut in meinen Blogroll.Viele Grüße Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich kann dieses Rezept auch nur wärmstens empfehlen :)

      Grüße aus dem Hotel Südtirol 5 Sterne

      Löschen
  30. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  31. Hallo liebe Rike, der Kuchen erinnert mich an einen, den es bei 'Karens Konditorei' (Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel) gibt. Kennst du die Konditorei? Ich kann sie wärmstens empfehlen, wenn man mal, aus welchen Gründen auch immer, nicht selbst zu Kuchen backen kommt. Superschmeckerlecker und bodenständig dort!
    Alles Liebe, Lisa

    AntwortenLöschen
  32. Sieht super lecker aus, da bekomme ich richtig Hunger.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  33. Hmmm sie super lecker aus, habe jetzt auch Lust zu backen bekommen. Werde gleich damit anfangen :-)

    AntwortenLöschen
  34. Ich habe diesen Kuchen nachgebacken, und er ist wirklich phänomenal!!! Total saftig, und dabei nicht sitzengeblieben. Alle, die ihn bisher gegessen haben, sind begeistert. Schöne Grüße, Astrid

    AntwortenLöschen
  35. Ich liebe Eierlikörkuchen!!! Alleine die sattgelbe Farbe ist ein Traum fürs Auge, geschweige denn für die Geschmacksknospen. Was ich auch total gerne ausprobieren möchte ist Rotweinkuchen. Der muss ja bestimmt schön rosa sein. Gibt es ein gutes Rezept dafür? Welchen Rotwein nimmt man da? Aber super lecker dein Kuchen, habe ihn schon gebacken!

    AntwortenLöschen
  36. Der Kuchen ist fantastisch!

    LG aus meinem Urlaub in Schenna

    AntwortenLöschen